Unser Landwirtschaftsbetrieb

Unser Familienbetrieb ist auf die Milchproduktion und den Anbau von Pflanzkartoffeln spezialisiert. Seit mehr als 25 Jahren wird auf unserem Hof nach biologischen Richtlinien produziert.

shutterstock_698437990_edited.jpg
shutterstock_203943361.jpg
Cornely-Landwirtschaft_Logo-4C.png

Hauptstandbein unseres Betriebs ist die Milchproduktion. Unsere Milch wird an die ARLA Molkerei in Pronsfeld geliefert. Etwa 100 Milchkühe und Ihre Nachzucht leben auf unserem Hof. Die Tiere werden fast ausschließlich mit hofeigenem Futter gefüttert und können sich in ihren  großzügigen Stallungen frei bewegen. 

Auf unseren Flächen wächst überwiegend Dauergrünland. Unser Ziel ist es, Futterzukäufe auf ein Minimum zu reduzieren und so viel wie möglich selbst zu produzieren. Daher bauen wir jedes Jahr auch etwa 15 Hektar Getreide (Weizen, Hafer, Roggen) an. Das gewonnene Stroh wird gepresst und als Einstreu in unseren Ställen genutzt.

 

Auch der Anbau von anderen Kulturen, wie Luzerne, Mais oder Gemengen ist zur Fütterung unserer Tiere interessant. Da es jedoch im biologischen Pflanzenbau eine große Herausforderung ist, das Unkraut zu regulieren, werden jeweils nur kleine Flächen angebaut. Wir probieren jedoch gerne neue Dinge aus und versuchen laufend unsere Anbaumethoden zu verbessern. Dabei kommt auch modernste Technik zum Einsatz. Zwei unserer Traktoren sind zum Beispiel mit einem automatischen Lenksystem ausgestattet. Mit einer Präzision von +/- 2 cm sorgt dieses System für ein spurgenaues Arbeiten. 

Seit 1995 baut unser Betrieb biologische Pflanzkartoffeln an. Dies liegt vor allem daran, dass mein Großvater, neben seiner Liebe zu den Tieren, eine große Begeisterung für den Ackerbau hatte. Mit dem Anbau von Pflanzkartoffeln baute er so ein zweites Standbein für den Betrieb auf. Seitdem werden jedes Jahr etwa 10 Hektar Kartoffeln angebaut, die von der luxemburgischen Pflanzkartoffel-Genossenschaft Synplants vermarktet werden.

Mein Großvater war es auch, der unseren Betrieb schon vor fast dreißig Jahren zur biologischen Produktion führte. Er war der Meinung, dass der Betrieb auch ohne den Einsatz von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln erfolgreich wirtschaften kann. Daher wagten er und meine Eltern den Schritt zur biologischen Produktion, den Aufgrund unserer Erfahrungen, heute niemand mehr in Frage stellt.  

shutterstock_1188265186_edited.jpg
Landwirtschaft-12.jpg
Landwirtschaft-03